www.fehler-404.de Foren-Übersicht
Autor Nachricht
<  Book-Corner  ~  Zwielichtige Vampire I
Deciple of GNAAA!!!
BeitragVerfasst am: Fr Apr 03, 2009 7:42 pm  Antworten mit Zitat
Fast schon ein Beitrag
Fast schon ein Beitrag


Anmeldungsdatum: 08.10.2008
Beiträge: 407
Travian-Beiträge:

Wohnort: Leck
1797.00 404er

Al-sooo.

Nachdem mein Blog momentan eingefroren ist, poste ich das einfach mal hier, und setzte es dann um, wenn mein Blog wieder funktioniert.

Gut, nachdem die Mine als Reaktion auf meine Twilight-Filmkritik schrieb: "Das Buch ist aber viel besser!", oder so, dachte ich, dass es doch eine journalistische Notwendigkeit wäre, wenn ich diese Aussage mal überprüfe.

Also lud ich mir das über 6 CDs dauernde Hörbuch auf meinen MP3-Player, und hörte es in den vergangenen drei Tagen so nebenbei.

Ich komme zu einem erstaunlichen Ergebnis: Der Film ist in vielerlei Hinsicht besser!
Zuerst einmal: Der Film ist wesentlich besser strukturiert, was den Handlungsaufbau angeht. Im Film erfährt die gute von einem Indianer, dass Milchschnittes Familie keine Menschen sind. Statt dessen seien sie "kalte Wesen", die traditionell im Krieg mit den "wölfischen" Indianern stehen.
Später dann zushause setzt sie sich an ihren Rechner, und googelt "kalte Wesen" und "indianische Legenden", und stößt darauf, dass "kalte Wesen" scheinbar ein Synonym für "Vampire" ist.
Sie findet hier also heraus, und das ganze wäre spannend gewesen, wenn man nicht von Anfang an gewusst hätte, dass es um Vampire geht.
Na ja, dann erst konfrontiert sie "Milchschnitte" mit den Fakten, und er sagt: "Ja, stimmt schon." Auf die Frage, wie vielen Babys Milchschnitte schon den Kopf abgebissen hat, antwortet dieser: "Noin, wir sind doch vegetarische Vampire." Vegatarisch ist hier im Sinne von: "ernährt sich nur von Tierblut gemeint." Auch hier achte man auf den lehrbuchmäßigen Spannungsbogen.

Okay, wie ist es im Buch? Nun dort fragt sie den Indianer nach Milchschnittes Familie, und er sagt ihr sinngemäß: "Ach, das sind Vampire. Aber die trinken nur Tierblut, also keine Angst."
Dann geht sie heim, und googelt, und liest was über Vampire, und sagt später lapidar zu Milchschnitte: "Ach was, ich hab keine Angst, ihr trinkt doch nur Tierblut, höhö."
Wo ist da der Spannungsbogen? Vielleicht grad in Urlaub auf Mallorca, und lässt sich volllaufen.

Der Stil im Buch: Ständig finden sich Phrasen im Buch wie "Noch nie war Edward gefährlicher, ...oder schöner." oder "Er war so unglaublich schön... und gefährlich!" Man sollte meinen die Leserin hätte das nach den ersten 10 Gelegenheiten, zu denen solche Sätze zu lesen sind, begriffen, aber nein, sowas wird den ganzen Roman über wiederholt. Vielleicht fehlt mir aber tatsächlich das Östrogen, um sowas zu wertschätzen.
Im Film bleibt sowas jedoch ungesagt, was ich besser finde.

Dann die "böösen Vampire", die nicht nur Tierblut trinken, wie waschechte Vegetarier, sondern auch, und hauptsächlich, Menschenblut.
Mal abgesehen davon, dass beiden männlichen dieser Vampire im Hörbuch schlimme ausländische Akzente verliehen wurden, tauchen diese erst gegen Schluss auf. Hallo Spannungsbogen, ich hoffe du hattest einen schönen Urlaub. Bitte komm bald wieder, wir vermissen dich!
Im Film hingegen, sind diese schon im ersten Drittel präsent, wenn auch in Szenen, in denen keiner der Hauptcharaktere auftaucht. Und nicht nur das: Sie killen sogar einen guten Freund des Vaters der Protagonistin. Solche Mittel helfen die Spannung zu halten. Im Buch scheint dies völlig zu fehlen - es sei denn das Hörbuch ist gekürzt.

Nun, der Punkt der mich am meisten am Film störte, und der beim Buch angeblich "besser gelöst" sei: das Glitzern.
Im Film nimmt "Milchschnitte" der 107jährige, untote Teenie unsere Protagonistin kurzerhand huckepack, und trägt sie auf einem Berg in Windeseile über die Wolkendecke. Dort, im prallen Sonnenlicht glitzert er.
Im Buch heißt es fast wörtlich: "Im grellen Sonnenlicht begann er zu glitzern!" Später ist dann noch von einem "Funkeln" die Rede, oder davon, dass es ausshe wie "tausend Diamanten".
Ist das irgendwie besser? Ist das weniger schwul? Ich sehe irgendwie keinen großen Unterschied.

Das einzige was im Buch besser ist als im Film sind die Schauspieler. Das aber auch nur, weil man seine Idealbesetzung im Kopf hat.

Okay, demnächst hör ich mir den zweiten Teil an. Warum? Man kann nur so und so oft im Jahr "Professor Van Dusen" hören. Wink

_________________


404-Forenrollenspielaccount von Dalek

www.impactsuspect.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Seite 1 von 1
www.fehler-404.de Foren-Übersicht  ~  Book-Corner

Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten


 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst Deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



19417 gesperrte IP-Adressen | abgewiesene Anmeldungen in diesem Monat | abgewiesene Anmeldungen in diesem Jahr

IP blocker ©2008 - 2020 rEd-HeaD | www.fehler-404.de